good-luck-online-poker.info
Online Poker > Interessante Artikel > Kartenspiel Poker

Das Kartenspiel Poker

Seit Jahren findet ein Kartenspiel immer mehr Anhänger:

Weltweit pokern Hunderttausende im Internet, die Preisgelder gehen bei Turnieren in die Millionenhöhe. Warum wollen so viele Menschen sich gegenseitig das Geld abzuknöpfen? Warum so viele Menschen Pokern. "Texas Hold'em" ist eine der populärsten Varianten des Pokerspiels. Das Kartenspiel wird in den meisten Spielbanken und häufig auch auf internationalen Pokerturnieren gespielt. welt.de erklärt was ein "Small Blind" oder "Big Blind" ist und wie Sie "Texas Hold'em" richtig spielen.

Ein Kartenspiel ist ein Spiel, bei dem Spielkarten der wesentliche Bestandteil des Spielmaterials sind. Die große Vielzahl unterschiedlicher Kartenspiele ergibt sich aus unterschiedlichen Kombinationen oft grundsätzlich ähnlicher Kartenspielregeln, aus unterschiedlichen Spielzielen und der Verwendung unterschiedlicher Spielkarten. Übersichten zu diesen Kartenspielen sind oft an einem dieser Kriterien ausgerichtet oder aber an der Herkunft (Region) des Spieles. Die Reihenfolge der Spieler wird bei den einzelnen Spielen sehr unterschiedlich gehandhabt.

Heute wird mehrheitlich im Uhrzeigersinn gespielt; vor allem ältere und Spiele italienisch-spanischen Ursprungs werden jedoch gegen den Uhrzeiger gespielt, etwa Tarock oder Baccara. Canasta wird in Lateinamerika, Spanien und Portugal im Gegenuhrzeigersinn, in Angloamerika, Großbritannien und den meisten kontinentaleuropäischen Ländern jedoch im Uhrzeigersinn gespielt. Poker ist der Name einer Familie von Kartenspielen, die mit dem französischen Blatt von 52 Karten gespielt und bei dem mit Hilfe von fünf Karten eine Hand gebildet werden. Dabei setzen die Spieler ohne Wissen um das Blatt des Gegners Chips auf die Gewinnchancen der eigenen Hand.

Die Chips fallen schließlich demjenigen Spieler mit der stärksten Hand zu, oder dem einzig Übriggebliebenen, wenn alle anderen Spieler nicht bereit sind, den von ihm vorgelegten Einsatz mitzugehen. Dies eröffnet die Möglichkeit, durch bluffen auch mit schwachen Karten zu gewinnen. Das Ziel im Poker ist es, möglichst viele Chips von anderen Spielern zu gewinnen. Je nach Spielvariante bildet man eine Hand entweder aus Karten die den Spielern, verdeckt (Draw Poker), teils verdeckt und teils offen, (Stud Poker) oder teils verdeckt und teils offen durch sogenannte community cards (dt. Gemeinschaftskarten) ausgeteilt werden (Hold'em Poker). Ebenfalls abhängig von der Spielvariante ist, ob entweder die beste (high) oder die schlechteste Hand (low) gewinnt und wie groß die maximale und bevorzugte Spieleranzahl ist.







888 William Hill Betsson bet365 PokerStars