good-luck-online-poker.info
RSS FEEDS
18+ | Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | Es gelten AGB
Die Top 15 Hands in No Limit Holdem | GoodLuck Pokertipps
Online Poker > Online Poker Strategien > Die Top 15 Hands in No Limit Holdem

Texas Hold'em Poker Strategie Artikel


Die Top 15 Hands in No Limit Holdem

Poker Profi Phil Hellmuth präsentiert in seinen Büchern eine Starting Hand Strategie der besten 15 Starthands. Eine der einfachsten Strategien überhaupt, schnell anzuwenden und hier zusammengefasst.

Für diese Strategie ist Phil Hellmuth auch von verschiedenen Spielern kritisiert worden. Diese Guidelines sehr leicht anzuwenden und zu merken und genau das ist nicht immer gut angekommen. Eine leicht zu merkende und leicht zu verstehende Anleitung für starting hands machen viele Spieler skeptisch.

Phil Hellmuth empfiehlt, nur die Top15 Hands zu spielen im No Limit Holdem. Die Top15 Hands bestehen aus:

jedes Paar (22 bis AA, je höher desto besser), sowie AK und AQ.

Das sind die gesamten 15 Hands, die gespielt gehören. Und jeder kann sich das leicht merken. Die nächste Frage ist, wie man sie spielen muss.


Die Top4 Hands: AA, QQ, KK und AK

Hier vertritt Phil Hellmuth die für manche Spieler gewagte These, dass man preflop all-in geht, wenn man eine dieser Hands hat.
Eine Ausnahme besteht allerdings dann, wenn man gegen einen extrem tighten Spieler spielen muss, der geraist oder reraist hat, dann ist erhöhte Vorsicht mit QQ und AK angebracht, da ein sehr konservativer Spieler, der raist, mit Assen oder Kings spielen könnte.

Speziell in früher Position an einem sehr aggressiven und wilden Tisch kann man nach Phil Hellmuth mit einer Top4-Hand zuerst nur mit dem Mindesteinsatz in den Pot gehen, um dann einen re-raise anzubringen, denn die Wahrscheinlichkeit an so einem Tisch ist sehr gross, dass ein Raise eines anderen Spieler kommt, der mit einer schwächeren Hand spielt.


Die nächsten 3 Hands: JJ, TT, 99

Phil Hellmuth empfiehlt, diese Preflop sehr aggressiv zu spielen. Entweder mit einem Raise die Runde eröffnen oder einen Raiser re-raisen. Als Standard-Raise bietet sich der 3-4fache Big Blind oder -wenn schon geraist wurde- ein Potsize-Bet an. Natürlich können Probleme entstehen bei Overcards am Flop, aber man ist andererseits sehr schwer für andere einzuschätzen.


Die restlichen 8 Hands:

Phil Hellmuth diskutiert sehr kontroversiell, wie man AQ und jedes Paar 88 und niedriger preflop spielen kann.

Sie sind es wert, zu raisen, wenn man den Pot eröffnet. So bekommt man gute Chancen, bereits Preflop den Pot zu holen. Wer Phil Hellmuth als Pokerspieler kennt, ist nicht verwundert über diese aggressive Einstellung. Für ihn sind diese Hands es jedenfalls wert, den Flop zu sehen und dafür einen Raise zu bezahlen, aber sie sind natürlich nicht die großartigen Hands, für die man in den Pot nachlegen will. Mit Hands wie diesen ist es das Ziel, soviele Pots wie möglich bereits vor dem Flop zu gewinnen.

!



19728 Aufrufe seit 28 Januar, 2008 | zurück | Zur Übersicht




888 William Hill Betsson PokerStars

Free adult dating, sex personals, and swinger personal ads site at adultfriendfinder.com.
Free adult dating, sex personals, and swinger personal ads site at adultfriendfinder.com.